Android und grüßt ich bekomme schlechte Laune

Gestern lege ich mein iPhone auf meinen Schreibtisch. Das Display flackert kurz heftig grün, geht aus. Es lässt sich durch wilden knopfdrücken und rumtatschen wieder ab und zu zum Leben erwecken - allerdings leider nur mit einem fetten, ekligen, “das Kabel ist kaputt”-aussehenden grünen Streifen links und einer rechteckigen Fläche da wo die Uhr sonst ist. Apple Support gibt mir einen Termin im Comspot-Store in Köln.

Der Techniker stellt fest dass der (aus vergessenen Gründen nicht-original-)Akku massiv aufgebläht ist (“Das hab ich auch noch nicht gesehen” …). Easy, Akkutausch 75 €, passt, go.

Er stopft einen Testakku rein, Display ist leider immer noch kaputt, muss auch getauscht werden. Auch easy, leider teuer - zusätzlich Display-Reparatur 311,10 €. Zähneknirsch, geht grad noch, passt, go.

Alles klar, dauert 3h, dann fertig.

Also, mit den Nerven stellt sich heraus.

Ich komme wieder rein, ein sehr gestresster Techniker erklärt mir folgendes: Da gibts einen ICC Stromstärken-Test, der prüft ob der Ladevorgang genügend Strom zieht. Der schlug fehl, und zwar “oft, sehr oft”. Auch mit neuem Akku. Das hatte er bisher auch noch nicht gesehen. Mit ganz vielen Leuten gesprochen, bis ein definitives Statement von Apple sagte: “Nein, es darf nur einen Komplettaustausch geben unter diesen Umständen”.

Auch easy. Komplettaustausch 590,90 €.

Fuck.

Ich sage ja, fahre nach Hause, sehe refurbished-Modelle für 400 EUR, und denke “Was bist du für ein Depp” und schicke eine eMail hinterher: “NEIN NEIN NEIN NICHT TAUSCHEN ABBRUCH ABBRUCCH!!" - und hoffe jetzt das geht noch.

Jetzt habe ich erst mal so einen 120 € Android-Furz (Nokia 4.2), und zwar wohl bis die neuen iPhones kommen im September.