Gulfstream & Blinde Piloten

Oct 8, 2010 03:08 · 498 words · 3 minute read das rockt fliegen

Ein Wahnsinnstag. Aber der Reihe nach.

Heutiger Trip: Vero Beach - Savannah - Vero Beach. 3h hin, 3h zurück. Auf dem Hinweg nicht ein Wacklerchen - ein deutscher ICE ruckelt gerade mal im Stand weniger. In Savnnah angekommen erst mal ein sehr süßes Mädel im FBO, und das kleine Highlight: Das Schild des Flugvorbereitungs-Raumes. Wer findet dieses Schild noch lustig? 🙂

Danach Essen im Spanky’s. Ganztoll.

Und dann … FlightSafety. Ja, das ist meine Flugschule, aber eigentlich sind die ein Betreiber verschiedener Simulatorzentren (”If it flies, we can simulate it”). Und in Savannah ist ein Trainingszentrum mit full-motion Simulatoren für Gulfstream-Jets, direkt neben dem Werk. Wir tauchten unangemeldet aber mit company-Nametags dort auf, und die liebe Empfangsdame organisierte für und den Program Director, der eine kleine Führung machen sollte. Dieser zeigte uns kurz die neue iPad-basierte Trainings-Documentation für die Gulf (Wahnsinn!), und dann ging er mit uns in die Sim-Halle. Und dann ging er wieder, mit den Worten “Hang on …”

Wir standen dort, und hofften, einen Blick in den Sim zu werfen. Er kam wieder, und meinte “let’s go down”. YAY!! Ein Blick in einen Gulfstream-Sim - cool! Unten angekommen ging er zur Kontrollkonsole: “Have a seat. I blocked us for one hour”. Ah, what? “Who’s flying first? Do you want to?” (zu Brian). Antwort: “Sure as hell!!!”

Und er meinte es ernst. Brian mutierte zum “Captain”, und ich ließ der Dame den Vortritt als “F.O.” - Gentlemen halt 😉 . Und dann gings los - “everyone gets to do a traffic pattern”. Aber: “Sorry, we are not allowed to do full motion - the TSA gets a bit picky here”. Ja, das sind sie, die Amis. Mit Motion lernt man nämlich, in Gebäude reinzufliegen, wenn man keine Sicherheitsüberprüfung hat. Ohne Motion kann man das natürlich nicht. Unmöglich. Mannmann … . Jedenfalls machte Brian das ganz gut - der Jet landete, und ging nicht kaputt.

Dann tauschen. Ich Captain, Lena blieb F.O. In diesem Moment kam Austin herein - der ehemalige Program Director hier von der Flugschule, der jetzt just in genau diesem Center seinen Gulfstream Jet Rating Instructor macht. “Oh, hi Brian!”. Daraufhin unser Guide: “You know these people?” - “Sure, I used to work there!” - “Oh … well, in that case” - und klick - full motion war an!

Also flog ich eine Pattern. Und mit ein wenig Hilfe (Elektronik und Instructor) … landete ich einen Gulfstream Jet erfolgreich in Savannah mit einem Full-Motion-Simulator!!! Geil, genial, wahnsinn, unglaublich.

Tauschen, Lena Captain, ich FO, und das gleiche nochmal. Auch sie brachte den Jet intakt nach unten. Schön waren unser aller Landungen nicht, aber wir leben noch.

Und auf dem Rückweg … es war natürlich spät … war die Luft wenn überhaupt möglich noch ruhiger. Und die Sonne ging unter. Und es wurde Nacht. Und wir flogen bei Nacht an der Küste Floridas entlang, und machten noch zwei nächtliche Landungen in Melbourne, und schließlich weiter nach Hause.

Der bisher mit Abstand schönste Tag meiner Ausbildung. Wahnsinn!!