Molina & Paella

Nov 22, 2009 21:35 · 237 words · 2 minute read ereignisse kultur lecker

(lost image of paella at molina’s) Gestern einen mehr als angenehmen Abend bei meinem Lieblings-Weinhändler verbracht.

Eigentlich wollten Mütterchen und ich nur schnell noch den Weinvorrat auffrischen, also - neu anlegen. Der aktuelle Stand lag bei 0 Flaschen.

Der Zufall wollte allerdings, dass an diesem Abend “Paella und Wein” angesagt war, eine Aktion mit … naja, Paella und über 40 verschiedenen Weinen im Probeausschank. Die Paella wurde dann auch so gemacht wie in Spanien, von “Mama”. Die hatte eine sehr hübsche Tochter, und beide zusammen (und die jeweiligen dazugehörigen Männer) fabrizierten eine Paella, bei deren zweitem Gang die Leute schon Schlange standen, als sie noch lange nicht fertig war. Man konnte es ihnen nicht verdenken …

(lost image of people at same event) Es war also, wie immer, sehr, sehr schön. Natürlich auch, weil “man” sich inzwischen kennt - die regelmäßigen Besucher, die Verkäufer, und weil man immer neue Leute kennenlernt.

Die Entdeckung(en) des Abends waren: Lezcano-Lacalle, Tinto Reserva D.O. Cigales, 2003. Hmmmmh. Oder ebenfalls hervorragend: Vilosell, D.O. Costers del Segre, 2007. Dessen Etikett besteht einfach nur aus farbigen Streifen. Allerdings sind die Farben besondere Farben: Der Weinmacher sah sich in seiner Weinregion um, und fand - Steine. Die Farben dieser Steine mussten dann herhalten für die Farben der Streifen auf dem Etikett.

Und dieses mal gönnte ich uns auch zwei Flaschen des wirklich hervorragenden Dessertweines von Maculan: Acininobili 2004.

Der Weinschrank ist selbstverständlich wieder voll …