Bestanden, oder “der Kellner-Test”

Oct 17, 2009 10:00 · 205 words · 1 minute read lecker lustig menschen

(image of the “blaue maus” maybe? - lost of course) Bestand doch im ur-deutschen Ostseenest Zingst zum ersten Mal eine Kellnerin meinen Kellner-Härtetest mit Auszeichnung.

Der Test ist eigentlich ganz einfach: Wenn ich mich nicht entscheiden kann, dann lasse ich mir entweder was empfehlen, oder ich sage “Bring mir X oder Y, mir egal, irgendeins - überrasch mich”.

99,9% fallen durch.

“Ääähh, ich … äh, ich mach dann X, ist das OK?”. Furchtbar. Beinahe noch schlimmer als “ICH weiß doch nicht, was SIE mögen?!”

In der Blauen Maus allerdings entspannte sich folgender Dialog zwischen mir und der jungen Blondine:

I: … hm, ich hab keine Ahnung, was soll ich denn essen?

K: (kritischer Blick) Räucherlachsbrötchen.

I: Super! Los gehts.

K: Alles klar. Hast du Durst?

I: … hm, jup … (begann zu überlegen)

und jetzt kommtsssss - sie unterbricht mich mit:

K: Warm oder kalt? 🙂

AAAAHHHHHHH HERRRRRRLICH!!!!!

🙂

Auf die gleiche Art (“Was kommt jetzt?”) empfahl sie mir noch das Backfischbrötchen. Unglaubich. Aber sie war auch eine Hexe … einzige Erklärung.

Naja, zumindest sahen ihre Hände so aus. Schlanke und lange Finger; lange, ovale, künstliche Fingernägel. Aber ihre Gelenke waren deutlich dicker als der Rest, was ihren Händen ein wirklich unwirklich hexenhaftes Aussehen verlieh.