Seltsamer Moment

Jun 23, 2009 08:00 · 203 words · 1 minute read dldfutds leben lustig menschen unterwegs

Vor ein paar Tagen (genauer: Am Tag des JP Morgan Laufs) stieg ich morgens in die UBahn. Mit mir stiegen ein: 6 Clowns.

Ja, da waren Leute, verkleidet als Clowns, mit viel Make-Up, einem Holzwagen zum Ziehen, selbstgebastelten bunten Klamotten, Pappnasen, viiiiiieeeeeel guter Laune, die hüpften, schrien, lustige Sachen sagten, und uns weiterbildeten.

Sie verteilten nämlich aus kleinen Büchlein wahllos Seiten, die sie rausrissen, and die Fahrgäste. Reclam, kleine “1000 Fragen und Antworten” Bücher, etc. (Ich bekam u.a. “Warum können wir unseren eigenen Körpergeruch nicht riechen?” und “Warum haben die Tastaturen unterschiedliche Anordnungen”).

Es war eigentlich sehr lustig. Laut, aber witzig, und irgendwie süß. Die Gäste lachten alle. Oder lächelten zumindest. Und lasen ihre Zettelchen durch.

In der Konstabler Wache dann stieg ich aus. Und wer stieg ein? Zwei Bahn-Sicherheits-Menschen. Ich weiß nicht, ob das Zufall war (vermutlich schon), aber … der Moment war ein wenig seltsam. Die jedenfalls sahen das bunte Treiben, und machten innerhalb von wenigen Zehntelsekunden diesen überforderten “was-ist-das-denn-so-geht-das-doch-nicht-oder”-Eindruck.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass der “normale deutsche Bahnsicherheitsangestellte” ein solches Treiben einfach mal geschehen lassen kann. Geschweige denn mitmacht. Und ich fand es sehr schade, dass ich gleich daran denken musste, was jetzt wohl zwischen diesen beiden Grüppchen passiert.