Arme Schweine

Oct 22, 2007 15:59 · 160 words · 1 minute read ereignisse leben schlimm

Gerade fuhr ich auf dem nach-Hause-Weg die A5 entlang, und plötzlich bremst der vor mir und setzt Warnblinkanlage. Ich denke noch “Scheiße, Stau” - und bremse mit.

Doch der Vordermann fährt langsam weiter, aber ganz nach links, während der rechte Nachbar ebenfalls langsam weiterfährt - ganz am rechten Rand der Straße.

Und in der Mitte? Ein Wildschwein. Angefahren, auf der Seite liegend, noch lebend, vollkommen panisch wie wild mit den Vorderbeinen rudernd (Wirbelsäule durchtrennt?) und vermutlich voller Schmerzen. Etwas weiter, auch in der Mitte, ein anderes Wildschwein. Tot. Noch ein paar Meter weiter ein drittes Wildschwein, auf dem Seitenstreifen. Ein dünnes Wildschwein, denn seine gesamten Innereien (ich konnte auf die Schnelle Dünn- und Dickdarm identifizieren) lagen als kompakter Fleischhaufen unter seinem Bauch. Dazu zwei Autos am Straßenrand.

Mir ist schlecht. Und ich habe mir zum ersten mal im Leben eine Waffe gewünscht. Hier hätte sogar ich schießen können. Ich wünsche mir nur, daß die Polizei schnell kommt und nicht zögert.