JJ Cale & Paragliding

Nov 20, 2006 20:57 · 172 words · 1 minute read fliegen

Ich komme gerade zurück von einer Woche Paragliding in Pfalzen. Und was soll ich sagen? Ich bin total infiziert. Obwohl wir ca. 1:40h Aufwand hatten für einen 5-Minuten-Flug, davon fünf Stück täglich. Obwohl ich mir beinahe in die Hose geschissen hatte nach dem ersten Start. Obwohl ich immer noch (nach 20 Flügen) jedesmal nervös werde, wenn ich auf die Kante zurenne. Es ist zwar keine Klippe, aber trotzdem recht steil. Obwohl ein übereifriger A-Schein-Besitzer ca. 35 km verblasen wurde, während wir alle zuschauen durften, weil er irgendwie den Abstieg nicht mehr schaffte (was aber seine Schuld war, muss man klar sagen). Obwohl ich mich erkältet hatte, weil der Wind wehte wie blöde. Obwohl wir zwei Tage nicht fliegen konnten - wegen des Windes. Obwohl ich abwechseld schwitzte durch das Schleppen und die dicken Klamotten, und danach fror, weil die scheiß Sport-Funktionswäsche nicht funktionierte und die Nässe nicht an die Umgebung, sondern an mich abgab (siehe auch “Erkältung” hierzu ;-))

Jetzt sitze ich hier und höre die neue JJ Cale Anthology. Sehr entspannt.