Buchmesse I

Oct 4, 2006 21:42 · 289 words · 2 minute read ereignisse

Ich möchte auf die Buchmesse. Das ist nicht neu, und das ich gehe, eigentlich auch nicht. Als “alter” Fachbesucher bekomme ich die Karten auch online, 11€ billiger als am regulären Kassenverkauf.

Wenn es denn funktioniert. Diesen Morgen bracuchte es ca. 45 Minuten, zwei Laptops, zwei Abstürze (einmal Akku, einmal Bluescreen), zwei Neustarts (einmal Laptop, einmal Drucker), damit ich schließlich mit dem Laptop meiner Mutter im Keller am immer noch 100% verlässlichen HP LaserJet 5P die Karten drucken konnte. Und ich brach mir fast den kleinen Zeh, als ich aus Frust den nächstbesten Schrank trat, als der Laptop sich gerade noch durch besagten Bluescreen aus der Affäre ziehen wollte, nachdem ich das Parallelkabel ansteckte.

Aber es geht weiter.

Auf der Autobahn sehe ich plötzlich mitten im Frankfurter Kreuz hinter mir einen BMW. Konstanter Abstand, zwei Personen. Überholen wollte er nicht, aber ist doch relativ dicht auf mir. Kennzeichen: WI-YH xxxx. Und die Insassen machen einen gelangweilten Eindruck.

Ich gehe gaaaaanz unauffällig vom Gas, und fahre plötzlich wie ein junger Gott (Zitat LaMama neben mir). Leicht vor der Aufhebung der Geschwindigkeitsbeschränkung beschleunige ich mit dem restlichen Verkehr, und hoffe.

Nix da. Blaues Flackern in der Frontscheibe des hinteren Fahrzeugs bei mir im Rückspiegel. Bremsen, ihn überholen lassen, Klappe geht in der Heckscheibe runter: Polizei, Bitte folgen, >>>>. Jaja, ok. Dann fahren die ewig mit mir die A5 entlang, ein Laster setzt sich zwischen uns, dann ein PKW (der höllisch erschreckt, als er das bitte folgen sieht, aber Leine zieht, als der Beifahrer ihn händisch energisch zur Seite wedelt).

Resultat: Weil ich ja am Ende so gut gefahren bin 30,-€ Verwarnung. Ansonsten 163km/h bei erlaubten 120. Und wirklich nett waren die auch noch, erstaunlich.

Anschließend … Buchmesse. Davon morgen mehr 🙂 .