Guggenheim

Jul 29, 2006 23:38 · 185 words · 1 minute read kultur

Ich war gerade in Bonn bei der The Guggenheim Ausstellung. Und es war einfach herrlich. Früher waren ich und Herr Kunst ja nicht wirkliche Freunde, aber wenn man vor Dalí, Monet, Franz Marc, Max Ernst, Warhol, Mondrian, Kandinski & Co mal direkt davor steht und so einen Audioführer im Ohr hat, der auch noch interessante Dinge zu den Bildern erzählt, dann ist das was ganz anderes. Und die eben genannten waren nicht unbedingt die Highlights der Ausstellung … .

Und je moderner es wurde, desto interessanter wurde es auch. Bis es dann umschlug und irgendwie sinnlos wirkte, bei den so richtig neuen Kunstwerken. Ein echtes Highlight jedoch war der Grüne Kanal (so nenne ich den jetzt mal): Man zwängt sich seitwärts zwischen zwei Holzwänden durch, weil geradeaus geht nicht, weil zu eng. Also tappst man so da durch, und über einem hängen sechs Paare neongrüner Leuchtröhren. Der Effekt, der eintritt, wenn man aus dem Kanal wieder rauskommt, ist einfach der helle Wahnsinn.

Jetzt liege ich hier im Bett, umgeben von ladenden Kleingeräten (iPod & Handy), und werde wohl recht bald von schönen Bildern träumen …