Verrückte Weihnachten

Dec 9, 2004 09:15 · 166 words · 1 minute read film

Film, Dienstag, 4 € Tag. Glücklicherweise. Denn noch eine sinnlose über-patriotistische Hommage an Weihnachten braucht wirklich niemand.

Kurzfassung: Tim (Allen) und Jamie (Lee Curtis) haben eine Tochter, die zum Friedenskorps nach Peru fährt. Ein Jahr lang. Über Weihnachten. Also beschließen die beiden, Weihnachten ausfallen zu lassen. Keine Geschenke, keine Spenden, kein Weihnachten - dafür zehn Tage Karibikkreuzfahrt. Soweit also.

Die Umgebung mag das gar nicht: Die Sekretärin ist sauer, dass sie kein Parfum bekommt, die Nachbarskinder veranstalten eine Belagerung mit dem Sprechgesang “befreit Frosty!!” (ein Pappschneemann zum aufs Dach binden) vor der Tür, der weihnachtsirre Nachbar lässt die Sternensinger vor dem Haus kampfsingen. So gut also.

Dann ruft am 24.12. doch noch die Tochter an. Sie ist in Miami und mit ihrem (neuen) Verlobten um halb neun zur alljährlichen Party zu Hause. Ergo: Kreuzfahrt? Was’n das? Weihnachten ist angesagt - und alle helfen jetzt mit, damit die Weihnachtsparty doch noch nett wird. Auch der schräge Nachbar und die dummen Kinder. Und ab hier wirds einfach schlimm.